SIE-Bayerns Frauen Sommerfest am 27. Juni 2022

Unter dem Motto „Warum sich der Mut zu mehr Sichtbarkeit lohnt!“ lud die Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Frauenministerin Ulrike Scharf, am 27. Juni 2022 zum Sommerfest des Netzwerks SIE-Bayerns Frauen. Der Abend stand ganz im Zeichen von Empowerment. „Nur wenn Frauen sichtbar sind, öffnen sich neue Türen für sie. Sichtbarkeit erfordert Mut. Mut, sich Wettbewerb auszusetzen. Mut, den eigenen Fähigkeiten zu vertrauen. Mut, sich Kritik zu stellen. Deshalb: Lassen Sie uns mutig sein!“ Als Moderatorin und Keynotespeakerin begrüßte die Frauenministerin die Unternehmerin, Investorin und Autorin Tijen Onaran. Diese zählt zu den 100 einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft und engagiert sich als Gründerin von Global Digital Women für die Sichtbarkeit von Frauen und Diversität in der Wirtschaft. In ihrer spannenden Keynote berichtete sie über ihre Rolle als Vorbild, die Wichtigkeit von Netzwerken und warum sich der Mut zu mehr Sichtbarkeit lohnt. Musikalisch und kabarettistisch untermalt wurde die Veranstaltung von der Schauspielerin und Musikkabarettistin Amelie Diana, die ihre Erfahrungen bei der abschließendem Podiumsdiskussion auch einbrachte. Einig waren sich die Damen, wie wichtig ein gutes Netzwerk und die gegenseitige Unterstützung von Frauen sei. Beim abschließendem Empfang tauschten sich die frisch inspirierten Damen des Netzwerks rege aus und knüpften neue Kontakte. Ein rundum gelungener Abend!

Weitere Impressionen des Abends: 

               Zur Foto-Galerie

 

 

SIE-Bayerns Frauen im Gespräch - Aufzeichnung vom 4. Mai 2022

Zum Video mit DGS
Zum Video mit AD

SIE Bayerns Frauen
Logo: Bayerns Frauen
Frauenministerin Ulrike Scharf

"Mein Ziel ist es, dass jede Frau und jeder Mann das eigene Leben selbstbestimmt und entsprechend dem persönlichen Lebensentwurf führen kann."

Ihre Ulrike Scharf