SIE-Bayerns Frauen im Gespräch am 16. November 2021 mit der Künstlerin und Autorin Mahbuba Maqsoodi im Livestream


Zum Video mit Gebärdensprache

Das Video mit Audiodeskription folgt in Kürze.

Die Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Sozialministerin Carolina Trautner, hat sich im Rahmen der Reihe „SIE-Bayerns Frauen im Gespräch“ am 16. November 2021 in einer Gesprächsrunde mit der international bekannten Künstlerin und Autorin Mahbuba Maqsoodi zur Lage der Frauen in Afghanistan ausgetauscht.

Frau Maqsoodi, die von der afghanischen, russischen und der deutschen Kultur geprägt ist, hat aus der Perspektive ihrer eigenen Biografie Einblicke zur Lage der Frauen in Afghanistan gegeben. Gleichzeitig diskutierte die Ministerin mit Frau Maqsoodi, wie das Zusammenleben in einer Gesellschaft gelingen kann, die von Vielfalt geprägt ist, welche Kraft gesellschaftlicher Zusammenhalt hat und wie Spaltungs- und Radikalisierungstendenzen entgegen gewirkt werden kann.

„Ich möchte, dass alle Menschen das Leben führen können, das sie führen möchten – frei und selbstbestimmt. Dass sie ihre Stärken einsetzen, ihre Talente entwickeln und ihre Persönlichkeit entfalten können – Frauen wie Männer. Auf diesem Weg brauchen wir Vorbilder wie Frau Maqsoodi. Sie sucht in den Kulturen bei allen Unterschieden stets das Verbindende, das Gemeinsame – das, was uns Menschen ausmacht. Dieser Blick kann uns helfen, über unser Zusammenleben nachzudenken – darüber, wie wir unsere Gesellschaft zusammenhalten“, betonte die Ministerin.

Fotos: StMAS

 

In der Corona-Krise: #Wir Frauen helfen zusammen! -

Engagierte Frauen stellen ihre Gedanken und Tipps zur Bewältigung der Krise vor

Unser Soziales Bayern: Wir Frauen helfen zusammen

Frauen aus den unterschiedlichsten Bereichen der bayerischen Gesellschaft – von der Politik über die Wirtschaft, Religion, Medizin und Kultur, dem Sozial- und Familienbereich bis hin zur Fashion- & Lifestylebloggerin – berichten, was sie bewegt und was ihnen wichtig ist.

Die inspirierenden Gedanken vieler großartiger Frauen sind unter folgendem Link auf der Webseite des Bayerischen Sozialministeriums zu finden.


Liebe Frauen in Bayern,

der Weg zur rechtlichen Gleichstellung von Männern und Frauen war lang und steinig. Heute haben wir die rechtliche Gleichstellung, aber die Realität sieht leider anders aus. Ein Beispiel: Deutlich mehr Frauen als Männer machen Abitur. Sie haben die besseren Schulnoten und die besseren Studienabschlüsse. Sie sind also Bildungs-Gewinnerinnen. Aber leider setzt sich diese Erfolgsgeschichte im Beruf nicht fort.
Frauen sind in Führungspositionen in der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Politik und der Gesellschaft insgesamt immer noch erheblich unterrepräsentiert.
Dies darf und kann nicht sein!

Deshalb brauchen wir Netzwerke wie „SIE-Bayerns Frauen". Wir Frauen müssen zusammenkommen, Kontakte knüpfen, Erfahrungen austauschen und miteinander neue Wege finden. Denn je mehr wir voneinander lernen und uns gegenseitig den Rücken stärken, desto selbstbewusster schaffen wir es, Herausforderungen zu meistern und für unsere Belange einzutreten.

Mit „SIE-Bayerns Frauen" - starken, inspirierenden und erfolgreichen Frauen aus verschiedensten Bereichen wie Familie, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft – werde ich zu Themen, die uns als Frauen bewegen, neue Lösungen entwickeln und die Vernetzung der Frauen in Bayern weiter voranbringen.

Ihre

Carolina Trautner

SIE Bayerns Frauen
Logo: Bayerns Frauen
Frauenministerin Carolina Trautner

"Mein Ziel ist es, dass jede Frau und jeder Mann das eigene Leben selbstbestimmt und entsprechend dem persönlichen Lebensentwurf führen kann."

Ihre Carolina Trautner