Regionale Partnerinnen zu Gast in der neuen Microsoft-Deuschlandzentrale in München

Am 23. Mai 2017 besuchte die Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller, mit den regionalen Partnerinnen des Netzwerks „SIE-Bayerns Frauen“ die Microsoft Deutschlandzentrale in München, um sich dem Thema „Arbeit 4.0“ zu widmen. Denn Globalisierung und Digitalisierung verändern die Rahmenbedingungen der Lebens- und Arbeitswelt fundamental.

Renate Radon, Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland, stellte die im Herbst vergangenen Jahres eröffnete Firmenzentrale vor, in der mit völlig neuen Ansätzen „Arbeiten 4.0“ verwirklicht wurde. Zusammen mit der Personalchefin Claudia Wentsch und weiteren weiblichen Führungskräften von Microsoft erhielten die Teilnehmerinnen spannende und inspirierende Einblicke wie „Arbeit 4.0“ bei Microsoft umgesetzt wird.

Foto: StMAS

Gruppenfoto Besuch Microsoft Deutschlandzentrale 23.05.17