„Stimmige Kommunikation – Zwischen Durchsetzungsvermögen und Rücksichtnahme“

Beim regionalen Netzwerktreffen von SIE-Bayerns Frauen am 17. November 2015 in Regensburg wurde das Thema Coaching mit dem Schwerpunkt „Stimmige Kommunikation – zwischen Durchsetzungsvermögen und Rücksichtnahme“ in den Fokus gerückt.

Jede von uns hat sich sicherlich schon irgendwann gefragt: Wie wirke ich auf andere? Nutze ich meine Stärken? Erreiche ich meine Ziele? Wenn nein, woran liegt das? Diese Fragen stellen sich im Übrigen nicht nur Frauen in Führungspositionen, sondern sind auf jeder Berufsebene und natürlich auch im privaten Bereich ein Thema. Rund 50 Frauen diskutierten zusammen mit einer Kommunikationstrainerin und Frauenministerin Emilia Müller, um den Fragen auf den Grund zu gehen.

Der Impulsvortrag bot eine Einführung in die Thematik der Kommunikation, des Körperausdrucks und ging selbsteinschränkenden Denk- und Verhaltensmustern auf den Grund. Die Kommunikationstrainerin bot den Teilnehmerinnen die Gelegenheit, die Grundlagen einer klaren und zielorientierten Körperkommunikation zu erfahren.
„Viele Frauen haben Angst, unweiblich zu wirken, wenn sie selbstbewusst auftreten. Dies muss sich ändern! Es geht darum, sichtbar zu sein und die eigenen Potenziale zu erkennen. Mehr Selbstvertrauen, Souveränität und Leichtigkeit, ein gewisses Maß an Durchsetzungsvermögen und überzeugendes Auftreten, ob im Job oder privat, dann erhalten wir die Anerkennung, die wir verdienen!“, so Bayerns Frauenministerin Emilia Müller.

Im Anschluss hatten die Damen, mit musikalischer Umrahmung von Josie Malegria, Gelegenheit sich weiter auszutauschen.

Der Impulsvortrag und die Diskussion sind der Auftakt für weitere Regionalveranstaltungen in 2016 unter dem Motto „Coaching“. Selbstmarketing gilt als wichtig für den beruflichen Erfolg und dazu zählt – neben Fachkompetenz – eine authentische, stimmige Kommunikation.