SIE in Ingolstadt 2013

Wie können sich Bayerns Frauen besser vernetzen und ihren Anliegen mehr Ausdruck verleihen? Dieser Frage widmeten sich Bayerns Frauen und die Münchner Modedesignerin Lola Paltinger am 7. Mai 2013 in Ingolstadt.

Rund 130 Damen waren in die Kolping Akademie gekommen, um gemeinsam über die ganze Bandbreite von Themen die Frauen interessieren, zu diskutieren. Im Mittelpunkt der Gesprächsrunde stand die Vielfalt weiblicher Lebensentwürfe und ihre oft mangelnde Wertschätzung in der Gesellschaft.
Darüber wusste auch Lola Paltinger zu berichten: „Individuelle Entscheidungen, die früher noch als einzigartig galten, sind heute auch in einer breiten Schicht möglich. Frauen sind in der öffentlichen Diskussion nun stärker vertreten und präsenter.“
"Frauen haben oftmals andere Erfahrungen und Sichtweisen und sind deshalb anders gut. Es geht nicht um ein besser oder schlechter, es geht um Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen“, so Bayerns Frauenministerin.
Das get together im Anschluss nutzten die Gäste aus Wirtschaft, Bildung, Kultur und Sport zum Netzwerken und Austausch untereinander. Lola Paltinger zeigte sich rundum zufrieden: „Die Initiative ist goldrichtig und wird Bayerns Frauen mehr Gehör in der Gesellschaft verleihen.“