SIE – an der TU München

Erfahrungen austauschen, Gemeinsamkeiten entdecken, Ideen aufspüren – SIE-Bayerns Frauen und Stephanie Gräfin Bruges von Pfuel, Autorin und Ehrenbotschafterin der SOS-Kinderdörfer, im Gespräch.

Die inspirierenden Räumlichkeiten: Der Carl-von-Linde-Hörsaal in der TU München. Im Vorlesungssaal wurde intensiv über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf diskutiert. Manche der 500 geladenen Gäste fühlte sich an ihre eigene Studienzeit zurück versetzt – an jene Zeit, als sie selbst den Grundstein für ihren heutigen beruflichen Erfolg legten.

Die Lebensentwürfe der geladenen Gäste waren dabei so vielfältig wie die Themen: Die bewusste Gestaltung des eigenen Lebens, zu überwindende Hindernisse und gesellschaftliche Rahmenbedingungen wurden angesprochen. Denn in unserer Gesellschaft sind es vorwiegend Frauen, die im Laufe ihres Lebens eine große Vielfalt von Lebensentwürfen vereinen. Stephanie Gräfin Bruges von Pfuel über Bayerns Frauen: „Die bayerische Frau ist eine starke, gestandene Frau, die auch ihre Meinung sagt".
Beim anschließenden get-together im Vorhoelzer Forum entwickelte sich ein lebendiger Austausch zwischen den Gästen. Bei fantastischem Blick über München entstanden so Inspirationen für die Frauenpolitik von morgen.